Sind die Spielsachen Ihres Kindes sicher?

Veröffentlicht am: 01.07.2018.

Autor: eda

Die spannendste Zeit verbringen Kinder, wenn Sie spielen. Es gibt nichts schöneres als zu sehen, wie das Gesicht eines Kindes zu strahlen beginnt, wenn es ein neues Spielzeug sieht. Sie möchten Ihrem Kind Spielzeug schenken, das Spaß macht, pädagogisch wertvoll ist, seine Aufmerksamkeit über längere Zeit erregt und seine Fantasie beflügelt. Doch leider machen Spielsachen nicht immer Spaß, wie unzählige Rückrufe jedes Jahr beweisen. Mängel und andere Gründe können ein ernstes Sicherheitsrisiko für Ihr Kind darstellen.

Ist das Spielzeug Ihres Kindes sicher? Woher wissen Sie, dass die Spielsachen, die Sie für Ihr Kind kaufen, sicher sind? Indem Sie auf die entscheidenden Fragen Antworten suchen, können Sie sicherstellen, dass die Spielsachen, die Ihr Kind unterhalten sollen, ihm nicht schaden.

Was Sie beim Kaufen von Spielsachen beachten sollten

Wenn Sie das nächste Mal Spielsachen für Ihr Kind kaufen, sollten Sie Folgendes beachten:

Holen Sie erste Erkundigungen zum Spielzeug im Internet ein. Dort erhalten Sie schnell Informationen zu Spielsachen, die Spaß machen, pädagogisch wertvoll, sicher und für Ihr Kind geeignet sind. Wenn Sie nicht wissen, welche Art von Spielzeug Sie suchen, erkundigen Sie sich zunächst einmal bei Freunden und Verwandten. Bevor Sie das Spielzeug dann kaufen, besuchen Sie die Website des Spielzeugherstellers, um herauszufinden, wie das Spielzeug hergestellt wurde, und um Informationen zur Sicherheit des Produkts zu erhalten.

2. Lesen Sie das Etikett

Informationen, die Sie auf Etiketten, den Verpackungen und in den Gebrauchsanweisungen finden, sollten Sie nie ignorieren, wenn Sie Kinderspielzeug kaufen. Bevor Sie Ihrem Kind das neue Spielzeug geben, lesen Sie die Informationen, die Ihnen zur Verfügung gestellt werden, sorgfältig durch. Aus welchen Bestandteilen besteht ein Spielzeug? Für welches Alter wird das Spielzeug empfohlen? Enthält es möglicherweise gefährliche Teile? Wenn Sie bemaltes Kinderspielzeug oder Bastelmaterialien kaufen, finden Sie heraus, welche Chemikalien während des Herstellungsprozesses verwendet wurden.

Spielzeughersteller bringen die Altersempfehlungen für ihr Produkt deutlich sichtbar an. Beachten Sie diese Hinweise. Falls Ihr Kind zu jung für ein Spielzeug ist, kaufen Sie es nicht. Denn es könnte gut sein, dass dieses Spielzeug für ein so junges Kind gefährlich ist. Vergessen Sie nicht, dass sich Altersempfehlungen nach den Fähigkeiten von Kindern richten. Sollte Ihr Kind zu jung für ein Spielzeug sein, besteht die Gefahr, dass Ihr Kind das Spiel mit diesem Spielzeug als eine frustrierende Erfahrung erlebt. Seien Sie ebenfalls vorsichtig, wenn es sich um Spielzeug handelt, das mit Filmen, Fernsehshows, Büchern oder anderen Medien in Verbindung steht. In diesen Fällen ist der Inhalt nicht immer altersgerecht und kann Ihrem Kind Angst machen.

Halten Sie Ausschau nach potenziellen Gefahren:

  • Kleine und lose Teile. Entfernen Sie gefährliche Teile oder Spielsachen vollständig.
  • Magnete, die leicht verschluckt werden können.
  • Scharfe und spitze Kanten. Kinder neigen dazu, Spielzeug in den Mund zu nehmen oder es sich in die Ohren zu stecken.
  • Gurte, Schnüre oder Kabel, die sich zu Schlingen verheddern können.
  • Ballons, die eine Gefahr darstellen, wenn Sie platzen oder Luft verlieren.
  • Zerbrechliche Spielsachen. Die sichersten Spielsachen sind aus robusten, bruchsicheren Materialien hergestellt.
  • Elektrische Bestandteile, eingeschlossen Adapter, Ladegeräte und Batterien.
  • Übermäßiger Lärm. Ideal sind Spielsachen, die einen Lautstärkeregler haben.
  • Giftige Chemikalien und Bestandteile wie Phthalate, Blei, Quecksilber, Cadmium und Arsen.
  • Videospiele mit gewalttätigen Inhalten, anstoßerregender Sprache und/oder expliziten Darstellungen. Lesen Sie Spielebewertungen, bevor Sie Videospiele für Ihr Kind kaufen.

5. Seien Sie vorsichtig mit Secondhand-Spielzeug

Wenn Sie Spielsachen in Secondhandshops oder auf Flohmärkten kaufen, kontrollieren Sie die Spielsachen vorsichtig und halten Sie Ausschau nach gefährlichen Bestandteilen, bevor Sie sie Ihrem Kind zum Spielen geben. Sie können auf verschiedenen Websites nach Rückrufen suchen. Verfahren Sie in gleicher Weise mit weitergegebenen Spielsachen. Denn es kann sein, dass Spielzeug, das früher als sicher eingestuft wurde, den heutigen Sicherheitsstandards nicht mehr genügt.

6. Halten Sie die Augen offen nach Rückrufen für Kinderspielsachen

Informieren Sie sich regelmäßig über die aktuellen Rückrufe von Kinderspielsachen. Eltern in den USA erhalten diesbezügliche Informationen über die Website der Consumer Product Safety Commission (CPSC). Eltern in der Europäischen Union können sich über die Website der Generaldirektion Justiz und Verbraucher der Europäische Kommission informieren.Verzeichnisse mit Rückrufen geben Ihnen Informationen darüber, wo ein zurückgerufenes Spielzeug verkauft wurde, wann es hergestellt wurde, warum es zurückgerufen wird, welche Maßnahmen Sie ergreifen können, um es sicher zu machen bzw. ob Sie es wegwerfen sollten oder ob Ihnen das Spielzeug möglicherweise ersetzt werden kann. Sie können sich zudem für kostenlose E-Mail-Benachrichtigungen anmelden und erhalten mehr Informationen zu Rückrufen von Kinderspielzeug auf den folgenden Websites:Recalls.gov, ToyInfo.org, childsafetyeurope.org and other.

Nachdem Sie ein Spielzeug gekauft und geöffnet haben

Mit diesen Tipps gewährleisten Sie die Sicherheit Ihres Kindes.

Bevor Sie Ihrem Kind ein neues Spielzeug geben, entfernen Sie das Verpackungsmaterial vollständig, einschließlich Schnüren, Heftklammern, Schaumstoff, Plastikverpackungen und Plastiktüten, und werfen Sie diese weg. Vergessen Sie nicht, Schutzfolien aus Plastik über Spiegeln und anderen empfindlichen Teilen zu entfernen.

2. Kontrollieren Sie das Spielzeug

Nur weil ein Spielzeug neu ist, bedeutet es nicht, dass es auch absolut sicher ist. Suchen Sie nach losen oder spitzen Teilen sowie Teilen, die für Ihr Kind gefährlich sein könnten. Vergewissern Sie sich auch, dass das Spielzeug nicht leicht zerbricht. Während Ihr Kind mit dem Spielzeug spielt, sollten keine Teile abfallen.

3. Lesen Sie die Gebrauchsanweisung

Selbst wenn das Spielzeug selbsterklärend ist, sollten Sie die Gebrauchsanweisung lesen. Das ist insbesondere dann wichtig, wenn Sie das Spielzeug sicher und richtig zusammenbauen müssen. Nachdem Sie die Gebrauchsanweisung gelesen haben, erklären Sie das Gelesene vorsichtig Ihrem Kind und vergewissern Sie sich, dass Ihr Kind Ihre Anweisungen befolgt.

4. Füllen Sie die Registrierungskarte aus

Obwohl dies zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt, sollten Sie Zeit nehmen und die Registrierungskarte, die Sie mit dem neuen Spielzeug erhalten haben, ausfüllen und an den Hersteller zurücksenden. Dies erlaubt es dem Hersteller, Sie im Falle eines Rückrufs schnell benachrichtigen zu können.

Weitere Tipp für ein sicheres Spielen

Damit Sie die Sicherheit Ihre Kindes, während es spielt, gewährleisten können, können Ihnen folgende allgemeinen Tipps helfen:

  • Kontrollieren Sie das Spielzeug Ihres Kindes regelmäßig. Entfernen Sie kaputtes Spielzeug und lose Teile.
  • Suchen Sie den Boden nach kleinen Teilen ab, die sich abgelöst haben könnten.
  • Bewahren Sie Spielzeug in robusten Behältern ohne Deckel auf. Die einzige Ausnahme sind Deckel, die einen Springfedermechanismus haben, der vermeidet, dass der Deckel zuklappt und Ihr Kind möglicherweise verletzt.
  • Beaufsichtigen Sie Ihr Kind, während es spielt.
  • Um Ihr Kind vor Unfällen zu schützen, lassen Sie es nicht mit Spielzeug spielen, das für ältere Kinder gedacht ist.
  • Wenn Sie ein potenzielles Sicherheitsrisiko entdecken, melden Sie gefährliches Spielzeug unverzüglich. Mit diesem einfachen Schritt können Sie dazu beitragen, dass Ihr Kind vor Verletzungen geschützt wird und dass das gefährliche Produkt zurückgerufen oder der Hersteller mit einer Geldstrafe gebüßt wird.

 

Zum Schluss

Die Macht, die von Spielsachen ausgeht, sollte nicht unterschätzt werden. Sie sind nicht nur unerlässliche Mittel, um die körperliche, mentale, emotionale und soziale Entwicklung von Kindern zu fördern, sondern fördern auch Ihre

Fantasie und Kreativität.

Spielsachen machen einen so großen Teil des kindlichen Spiels aus, dass sie mit besonderer Sorgfalt und Vorsicht ausgewählt werden sollten. Es zahlt sich immer aus, besondere Sorgfalt walten zu lassen, egal ob es sich um ein neues oder ein gebrauchtes Spielzeug handelt. Wenn Sie diese Sicherheitstipps befolgen, schützten Sie Ihr Kind wirksamer vor potenziell gefährlichen Spielsachen und sorgen dafür, dass das Spielen Spaß macht und für immer in guter Erinnerung bleibt.