Froddo Empfehlungen

Veröffentlicht am: 15.07.2015.

Autor: hyper

1. Schuhe, die keine entsprechende Größe haben, können dem Fuß schaden. Aus diesem Grund sollen Sie bei jedem Kauf den Kinderfuß messen (ungefähr 98% aller Menschen mit gesunden Füßen geboren werden, aber nur 40% der Menschen haben gesunde Füße auch, nachdem sie erwachsen sind).

2. Verschenken Sie nie bereits getragene Kinderschuhe, und nehmen Sie solche Schuhe auch nie als Geschenk an, denn es bedeutet nicht, dass die Schuhe, die einem Kind perfekt passen, auch für ein anderes Kind passend sein werden.

3. Schenken Sie die Aufmerksamkeit der Schuhsohle im Fersenteil des Schuhs. Das Kind verbraucht oft den Fersenteil, bevor es den Schuh auswächst. Wenn die Schuhsohle im Fersenteil bei dem linken und rechten Fuß ungleichmäßig verbraucht wurde, sollten Sie mit dem Kind zum Orthopäden gehen.

4. Nehmen Sie Ihr Kind jedenfalls mit, wenn Sie ihm die Schuhe kaufen. Lassen Sie Ihr Kind sagen, ob ihm die Schuhe passen, da jeder Schuh anders passt.

5. Messen Sie und probieren Sie die Schuhe an beiden Füßen aus. Kaufen Sie immer die Schuhe für größere Füße (die Füße haben selten vollkommen dieselbe Größe). Oft ist der größere Fuß derjenige Fuß, der der Hand, mit der das Kind schreibt, entgegengesetzt ist.

6. Falls Sie die Schuhe kaufen, die das Kind mit den Socken tragen wird, soll das Kind die Schuhe auf diese Art und Weise auszuprobieren.

7. Ideale Zeit für den Kauf von Schuhen ist am späten Nachmittag, wenn die Füße ein wenig angeschwollen sind.

8. Bei dem Ausprobieren von Schuhen ist sehr wichtig, dass das Kind aufsteht, nachdem Sie ihm die Schuhe angezogen haben, und ein paar Schritte in den Schuhen macht. Testen Sie die Spitze des Schuhs. Der Abstand, der zwischen dem längsten Finger und der Spitze des Schuhs bestehen sollte, ist 12 mm.

SCHUHPFLEGE

Schöne Schuhe, die Sie mehrere Saisons tragen können, brauchen regelmäßige Pflege mit der Schuhkosmetik: Bürsten, Cremes, Imprägnierungssprays.

• GLATTES LEDER Die Schuhe aus glattem Leder sollen Sie vorerst mit der Bürste, mit dem Schwamm oder mit einem Lappen reinigen, damit Sie die Reste der alten Schuhcreme beseitigen können. Mit der Bürste, die aus Naturhaaren bestehen, tragen Sie ein bisschen Creme für die Schuhpflege ein und lassen Sie diese Creme einziehen. Nachdem die Schuhe wieder trocken sind, bürsten Sie sie aus und sie werden wie neue Schuhe aussehen.

• NUBUK (ANTILOP) Sie sollen trockene Schuhe mit der Bürste für die Reinigung des Nubuks reinigen. Für hartnäckigen Schmutz sollen Sie weichen Radiergummi gebrauchen, womit das Material die Eigenschaften des Samtes bewahren wird. Reinigen Sie nach dem Gebrauch auch den Radiergummi. Verdecken Sie mit einer Sondergummibürste die beschädigten Stellen. Mit dem engeren Rand werden Sie zu den Teilen dringen, die weniger zugänglich sind. Damit Sie auch im Regen ohne Sorgen sind, verwenden Sie den Zerstäuber (Spray) für die Imprägnierung. Imprägnieren Sie die Schuhe, bevor Sie sie zum ersten Mal anziehen und lassen Sie sie nach der Auftragung des Schutzes gut trocknen. Sie sollen den aufgeführten Zerstäuber, nach Anweisungen des Herstellers, zwei mal wöchentlich nutzen.

• VELOURS Dieses Material hat ein „Pusten“ - Aussehen. Damit es auch so bleibt, sollen Sie es mit der Bürste für die Velourspflege reinigen. Entfernen Sie die Flecken mit dem Gummi für den Velours in der Form des Steins. Frischen Sie mit dem Zerstäuber die Farben auf, und schützen Sie die Schuhe gegen Wasser. Schutzen Sie vor dem Gebrauch des Zerstäubers Ihre Umwelt, so dass es am besten ist, dass Sie den Zerstäuber im Freien benutzen. Falls Sie zwei Arten des Schutzes in der Form des Zerstäubers benutzen, empfehlen wird Ihnen, dass zwischen einer Art des Schutzes, sowie der anderen Art des Schutzes mindestens ein paar Stunden oder sogar ein ganzer Tag verläuft. Es kann passieren, dass dunkel gefärbtes Leder, das keine Unterlage hat, wegen der Schweißsäure, die Farbe hinterlässt. In diesem Fall sollen Sie das Mittel benutzen, das das Auslassen der Farbe verhindert.

• LACKSCHUHE Wenn Sie bereits morgens den Glanz Ihrer Lackschuhe bewundern wollen (Sie wissen ja, dass wir diese Schuhe nur abends und bei festlichen Anlässen tragen), dann reinigen Sie diese empfindliche Schuhbekleidung mit der Creme oder mit der Flüssigkeit, die für Lackschuhe bestimmt ist. Tragen Sie die Creme nicht mit der Bürste ein, da Sie obere Schicht beschädigen können. Davor sollen Sie Schuhe mit dem weichen Lappen vom Staub reinigen. Nachdem die Schuhe die Creme eingezogen haben, polieren Sie sie mit einem sauberen und weichen Lappen.